Die Wahlschlacht ist geschlagen, aber am Ende hat es nicht gereicht. Das ist bitter, gehört aber zur Demokratie genauso dazu wie der Wahlsieg. Die SPD wird auf Landesebene nun in die Opposition gehen und CDU und FDP tragen für die nächsten fünf Jahre in NRW die Verantwortung, unser Land gut zu regieren. Ich habe noch am Wahlabend Jörg Geerlings zu seinem Sieg gratuliert und natürlich zur Geburt der Tochter.

Wir haben in Neuss einen tollen und bunten Wahlkampf geführt und viele Sympathien gewonnen. Auch das Wahlergebnis vor Ort zeigt, dass wir uns vom negativen Landestrend positiv absetzen konnten.

SPD in Neuss besser als Landestrend

Während die SPD landesweit 7,9% Verlust hinnehmen musste, haben wir bei den Zweitstimmen „nur“ 5,3% verloren. Die in Neuss ansonsten sehr starke CDU hat weniger dazugewonnen als im Landestrend (CDU im Land +6,7%, in Neuss nur +5,6%). Damit erreichte die Neusser CDU keine 36% der Zweitstimmen – ein historisch schlechtes Ergebnis für die Christdemokraten bei einer Landtagswahl.

Erst-Stimmen: Platz 5 im Landesvergleich

Bei den Erststimmen lagen wir mit 34,08% erstmals über dem landesweiten Zweitstimmen-Ergebnis der SPD von 31,2%. Selbst bei dem Sensationssieg im Jahr 2012 lagen wir bei den Erststimmen 2,4% unterhalb des Landesschnitts. Auch bei den absoluten Zahlen konnten wir uns im Vergleich zu 2012 um 236 Stimmen auf 23.298 Stimmen verbessern. Im Landesvergleich liegen wir damit auf Platz 5 von 128 Wahlkreise was den Zuwachs bei den Erststimmen angeht.

Erststimmen

In acht Kommunalwahlkreise haben wir bei den Erststimmen den Sieg errungen, nämlich in den Wahlkreisen Barbaraviertel, Neusserfurth, Morgensternsheide, Weißenberg, Hermannsplatz, Weckhoven Ost und West und Derikum.

Das beste Erststimmen-Ergebnis konnte ich in meinem Stadtratswahlkreis Weckhoven-West mit 43,26% verbuchen.

Jansen

Alle Statistik kann aber über die schmerzhafte Niederlage in Neuss und im Land nicht hinwegtäuschen. Wir richten jetzt aber unseren Fokus auf die Bundestagswahl im September und haben die Kommunal- und Bürgermeisterwahl 2020 bereits im Blick.

…die SPD kommt wieder, keine Frage!

Ich bedanke mich bei allen Wählerinnen und Wählern und den vielen Unterstützern im Wahlkampf. Es hat sehr viel Spaß gemacht und frei nach Paulchen Panther kann ich sagen: „Heute ist nicht alle Tage, die SPD kommt wieder, keine Frage!“

 

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail