Jakubassa: „Arno Jansen ist der bestmögliche Kandidat für den Landtag!“

Neuss. Der Neusser SPD-Chef Benno Jakubassa teilte heute Vormittag gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Daniel Rinkert eine wichtige personelle Entscheidung mit: „Der große SPD-Stadtverbandsvorstand hat den Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktion, Arno Jansen, einstimmig als Kandidaten für die Landtagswahl 2017 nominiert“, erklärt Jakubassa.

Jansen tritt damit die Nachfolge von Reiner Breuer an, der 2012 die Landtagswahl in Neuss gewann, sein Landtagsmandat aber nach seiner Wahl zum Bürgermeister niederlegen musste.

„Fast auf den Tag genau ein Jahr vor der Landtagswahl, die am 14. Mai 2017 stattfinden wird, hat die Neusser SPD ihre Hausaufgaben gemacht und präsentiert mit Arno Jansen einen hervorragenden Kandidaten für dieses wichtige Amt“, so Benno Jakubassa.

„Einstimmig und geschlossen“

Der Parteichef weiter: „Während sich andere Parteien im Personalkampf zerlegen, steht die Neusser SPD einstimmig hinter ihrem Fraktionsvorsitzenden und zeigt sich selbstsicher und geschlossen.“

Die beiden SPD-Chefs in Stadt und Kreis, Benno Jakubassa und Daniel Rinkert, sind sich einig, mit dem 42jährigen Volljuristen Arno Jansen den bestmöglichen Kandidaten gefunden zu haben: „Arno Jansen prägt die Neusser Politik mit viel Sachverstand und sozialer Verantwortung. Die SPD-Ratsfraktion führt er seit zwei Jahren mit großer Souveränität.“ Fest in der Stadt und der Bürgerschaft verwurzelt, sei Jansen die starke Stimme im Landtag, die Neuss brauche, so die Vorsitzenden.

Kandidat Arno Jansen ist überzeugt, dass seine fundierte rechtswissenschaftliche Ausbildung, sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement im Stadtrat sowie seine berufliche Position ihm das Rüstzeug für eine erfolgreiche Tätigkeit als Landtagsabgeordneter für Neuss geben.

„Mein Ziel ist es, den Wahlkreis Neuss direkt zu holen und ich bin mir sicher, dass uns dies gemeinsam mit unserer erfolgreichen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft an der Spitze gelingt“, so Jansen.

„Tatkraft, Leidenschaft und Zuversicht“

„Ich werde mit großer Tatkraft, Leidenschaft und Zuversicht diesen Wahlkampf bestreiten“, betont Arno Jansen.

Bereits jetzt erklärt Jansen, dass er sich – im Falle seiner Wahl – gänzlich den Aufgaben im Landtag widmen werde. Er schließt für sich aus, lediglich ein „Halbtags-Abgeordneter“ neben einer Beschäftigung in einer Kanzlei oder einer anderen, beruflichen Tätigkeit zu sein. Jansen: „Für mich gilt: Ganz oder gar nicht!“

Die offizielle Kandidatenaufstellung nach dem Landeswahlgesetz wird im Oktober erfolgen. Dies halten Jakubassa und Rinkert aber für „reine Formsache“.

Die SPD startet mit dem heutigen Tag als erste Partei in Neuss den Landtagswahlkampf. SPD-Chef Jakubassa: „Wir werden in den nächsten zwölf Monate mit Volldampf für eine gute Zukunft von Neuss und Nordrhein-Westfalen kämpfen.“

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail